Informationsveranstaltung für Senioren

Informationsveranstalung für Senioren

2013 führte die IG-Verkehrssicherheit Brugg zusammen mit dem Seniorenrat eine Informationsveranstaltung von Fussverkehr Schweiz zum Thema „Zu Fuss unterwegs- Sicher bis ins Alter“ durch.

Herr Dominik Bucheli von Fussverkehr Schweiz erteilte praktische Tipps, wie sich Senioren als Fussgänger bzw. Fussgängerin sicherer verhalten können. Er betonte, wie wichtig es sei, sich durch Spaziergänge und gymnastische Übungen beweglich zu halten, helle Kleidung zu tragen und bei Bedarf Hör- und Sehhilfen zu benützen. Für Einkäufe eigne sich ein Rucksack besonders gut, damit die Hände frei bleiben. Falls ein Stock benötigt werde,  so sollte dieser auf der „gesunden Seite“ gehalten werden.Wichtig sei ausserdem, genügend Zeit einzuplanen und auf der Innenseites des Trottoirs zu gehen. Bei Querung eines Fussgängerstreifens mit Lichtsignal sollten Fussgänger nie umkehren, auch wenn das Signal auf Orange springt. In der nachfolgenden Diskussion ging Herr Bucheli auf Schwachpunkte der Verkehrsinfrastruktur ein und stellte Überlegungen an, wie man diese am besten lösen und wie man sich dort bestmöglich verhalten könnte.

Zudem wurde das Zentrum der Stadt Brugg von Mitarbeitenden von Fussverkehr Schweiz anlässlich einer Begehung vor Ort auf die Seniorentauglichkeit hin geprüft. Den dazu erstellte Bericht können Sie gerne lesen: Problemstellenanalyse Zentrum Stadt Brugg